Reviews

DIE APOKALYPTISCHEN REITER „Der Rote Reiter“

Hurra, sie leben noch! DIE APOKALYPTISCHEN REITER sind zurück. „Der Rote Reiter“, so lautet der Nachfolger des durchwachsenen 2014er Werks „Tief.Tiefer“. Genretechnisch bleibt die Band mit dem nunmehr zehnten Album weiterhin kaum kategorisierbar. Und so erschaffen die Jungs wieder einen wilden, ungebremsten Hybriden aus Melodic Death Metal, Neue Deutsche Härte und Folk, der aber überzeugender als der Vorgänger klingt. Los geht`s mit ‚Wir sind zurück‘, einem Ohrwurm allererster Kajüte, wenngleich auch sehr pathetisch. Aber das kennt man ja von den Reitern. Beim folgenden Titeltrack ‚Der rote Reiter‘ werden mit den Growls Erinnerungen an selige Anfangszeiten der Band wach. Ähnlich verfahren DIE APOKALYPTISCHEN REITER im Übrigen beim doomigen ‚Hört mich an‘. ‚Auf und nieder‘ und ‚Folgt uns‘ laden zwischenzeitlich in gekonnter Weise zum fröhlichen Umtrunk, zum Moshen oder einfach nur zum Mitgrölen ein. ‚The Great Experience Of Ecstasy’ lässt noch mal Erinnerungen an alte Tage erwachen. ‚Franz Weiss‘ entpuppt sich dagegen als reine Party-Hymne, die zwar ein Lächeln auf die Gesichter zaubern und live womöglich sehr gut funktionieren wird, dennoch aber fast etwas zu seicht ist. ‚Die Freiheit ist eine Pflicht‘ wird da schon wieder etwas härter und leitet passend zum bärenstarken ‚Herz in Flammen‘ hin. ‚Brüder auf Leben und Tod‘ treibt den Pathos anschließend fast an den Rand des Erträglichen. Danach passiert bei den Tracks ‚Ich bin weg‘, ‚Ich nehm' dir deine Welt‘ und ‚Ich werd' bleiben‘ eigentlich nicht mehr viel. Alles in allem bieten die Reiter ein sehr solides, teils richtig gutes Album, das definitiv zu den besseren der Band gehört. DIE APOKALYPTISCHEN REITER sind mit Sicherheit nicht jedermanns Geschmack, aber richtige Fans kommen sowieso nicht darum herum.

 

Bewertung: 12

Spielzeit: 54:28 Min.

Tracks: 13

Label: Nuclear Blast

Band-Webseite: http://www.reitermania.de

 

Tracklist:

01. Wir sind zurück

02. Der rote Reiter

03. Auf und nieder

04. Folgt uns

05. Hört mich an

06. The Great Experience Of Ecstasy

07. Franz Weiss

08. Die Freiheit ist eine Pflicht

09. Herz in Flammen

10. Brüder auf Leben und Tod

11. Ich bin weg

12. Ich nehm' dir deine Welt

13. Ich werd' bleiben

 

Line-Up:

Fuchs - Gesang

Ady - Gitarre

Volk-Man - Bass

Sir G. - Schlagzeug, Programming

Dr. Pest - Keyboard

 

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Weitere Infos

Verstanden