Live

Protzen Open Air 2019

Das „Protzen Open Air“, kurz „POA“, ist alte Schule. Es gibt eine Bühne, zwei Getränkeausgabestellen, ein, zwei Möglichkeiten, etwas zu essen. Campingplatz. Lagerfeuer, Toilettenwagen, Dusche im Vereinsheim nebenan. Mehr braucht keiner – ach doch: Metal, viel Metal, vor allem Death Metal.

Das POA geht 2019 im klitzekleinen Protzen nahe der wunderschönen Fontane-Stadt Neuruppin in seine 22. Auflage. Nun wisst ihr sicher, dass dieses Jahr nicht nur der 200. Geburtstag des berühmten Schriftstellers in Brandenburg gefeiert wird, sondern auch eine mächtige Party auf dem Festivalgelände und dem Hangar der „Dead Lands“. Das liegt zu allererst an den vielen geilen Bands, die an anderer Stelle aufgeführt sind, aber auch an der familiären Atmosphäre, die das Team um die Organisatoren Andrea und Mario immer wieder schaffen. Die Biere sind voll, das Essen in der Auswahl ausreichend und in der Qualität sehr gut. Letzteres trifft übrigens auf die Preise zu – sowohl was den Eintritt betrifft (50 Euro) und die Verpflegung im Sinne des Gottes Lukullus. Auch das Gelände ist gemütlich. Umherstehende Baumstämme laden zum Anlehnen ein, Bierzeltgarnituren oder Rasenflächen zum Ausruhen. Der Hangar nimmt zwar nicht alle Gäste auf, doch wer rein will, kommt auch rein – Wettersicherheit weitestgehend garantiert. Das Publikum ist zudem extrem – extrem entspannt, trinkt gern und viel und freut sich dann über die gute Musik. Und wer den Tag überstanden hast, der sitzt des nachts noch am Lagerfeuer und fachsimpelt über die vergangenen Highlights und kommende Gigs. Dazu kaufen die Gäste Getränkebons, die sie jederzeit zurückgeben können, es gibt keine versteckten Kosten in Form von Müllgebühren und kein Getränkelimit auf dem Zeltplatz. Und es gibt einen Frühschoppen mit Musik! Kurzum: Mehr braucht der Metaller nicht, um glücklich zu sein Umso erstaunlicher, dass es noch Karten gibt, nachdem die Fete in den vergangenen Jahren stets und schnell ausverkauft war. Also ran an die Bestellung, der Vorverkauf läuft noch bis 16. Juni! Zumal das Billing 2019 wesentlich besser ist, als im vergangenen Jahr. Kleiner Ausflugsstipp: „Cindy’s Café am See“, tolle Karte, traumhafter Ausblick. 

Running Order 2019:

Samstag 29.06.2019

Krisiun 23:40 – 00:40 Uhr

Necrophobic 22:10 – 23:10 Uhr

General Surgery 21:00 – 21:50 Uhr

Nervecell 20:00 – 20:40 Uhr

Bodyfarm 18:50 – 19:30 Uhr

Deranged 17:40 – 18:20 Uhr

Wombbath 16:30 – 17:10 Uhr

Distillator 15:20 – 16:00 Uhr

Sinners Bleed 14:25 – 15:00 Uhr

Abjured 13:35 – 14:05 Uhr

Bloodland 12:45 : 13:15 Uhr

Attacktion 10:30 - 12:00 Uhr / Frühschoppen

Freitag 28.06.2019

Vader 23:00 – 00:00 Uhr

Misery Index 21:40 – 22:30 Uhr 

Bölzer 20:20 – 21:10 Uhr

Deathrite 19:10 – 19:50 Uhr

Endseeker 18:00 – 18:40 Uhr

Sodomized Cadaver 16:50 – 17:30 Uhr

Macbeth 15:45 – 16:25 Uhr

Drill Star Autopsy 14:50 – 15:20 Uhr

Metall 14:00 – 14:30 Uhr

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Weitere Infos

Verstanden