• Home
  • News
  • PARTY.SAN OPEN AIR: Weiterer Billing-Zuwachs

News

PARTY.SAN OPEN AIR: Weiterer Billing-Zuwachs

Das PARTY.SAN hat sein Pulver immer noch nicht verschossen, stattdessen gibt es noch weitere Billing-Neuigkeiten aus Schlotheim zu vermelden:

Wer an die Bands beim Party.San denkt, der denkt nur allzugern an all die finsteren Gestalten, die sich martialisch in Szene gesetzt der blutrünstigen Meute präsentieren wie auf einem Opferaltar.. naja.. so oder so ähnlich. Die Band die wir euch heute vorstellen hat damit gar nichts zu tun. NIGHT DEMON (Foto) aus den USA spielen schönen schnellen Heavy Metal und lassen live nichts anbrennen wenn es darum geht die energie von der Bühne direkt ins Publikum zu teleportieren. Die Jungs waren schon einmal bei uns und haben einen super Eindruck hinterlassen, jetzt gilt es dem noch eins draufzusetzen. 

Der ungewöhnliche Name lässt zu Beginn vielleicht Schabernack vermuten, jedoch handelt es sich bei den Mannen von GOAT EXPLOSION um ein handwerklich absolut tadellos agierendes Vierergespann. Konnte die Formation mit der EP Siensta Infernal schon ein bisschen Undergroundstaub aufwirbeln, so ist ihnen dies mit dem darauffolgenden Album Rumors of Man vollends gelungen. Grand Magus trifft Red Fang + jugendlichen Leichtsinn. 

Wer denkt nicht sofort an Südafrika, wenn es um brachialen Sound, brachiale Layouts und brachiales Stageacting geht? Wir z.B. - dennoch sind wir über die Mannen von Vulvodynia gestolpert und es verging eine Weile bis uns die Kinnlade wieder hochgeklappt wurde. Hier haben wir die wahrscheinlich größte Nachwuchshoffnung des Slamming-Brutal Deaths vor uns. Obwohl die 5 Bandmitglieder im Schnitt gerade einmal Mitte 20 sind, könnten die dargebotenen Songs vor dem Hintergrund technischem Könnens nicht fieser sein.

TRAITOR nennt sich die Bande, Thrash Metal spielt sie! Und was für welchen! Wer sich zur Musik von frühen Destruction und Slayer hingezogen fühlt sollte hier definitv ein Ohr riskieren. Der Vierer geizt nicht mit oldschooligen Riffs und geilen Hooklines - hier und da schwingt eine Prise Bay Area mit und generell kann man der Band die Livegeilheit und das authentische, unverfälschte und energiegeladene Etwas einfach nicht absprechen. 

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Weitere Infos

Verstanden