• Home
  • News
  • PARTY.SAN OPEN AIR: Das Billing wächst weiter

News

PARTY.SAN OPEN AIR: Das Billing wächst weiter

Jede Woche gibt es neue Nachrichten aus Schlotheim, und jede Woche wird das Billing glatt noch verlockender. Hier die neusten Bestätigungen für das diesjährige Festival:

Ihr wollt Back Metal? Ihr bekommt Black Metal! SVARTIDAUDI (Foto Startseite) aus dem hohen Norden spielen Black Metal in der Art von Deathspell Omega oder ihren Landsmännern Misthyrming. Atmosphärisch, vertrackt, düster - GUT! Mit ihrer 2018er Langrille "Revelations of the Red Sword" und der vorangegangenen EP ist die Band bei Ván Records gelandet und scheint sich im dortigen Roster sehr wohl zu fühlen. Macht euch auf feinsten Island-Black gefasst! 

Was für eine Sensationsmeldung war das damals - 1998: Die Crème de la Crème des schwedischen Death Metals entschloss sich eine Band zu gründen um im Stil von Entombed meets US-Florida-Death die geneigte Hörerschaft zu malträtieren. Und was für eine Sensationsmeldung war das dann 2014 als kein Geringerer als Nick Holmes von Paradise Lost als neuer Sänger jener Band angekündigt wurde. Ihr erahnt es bereits - BLOODBATH (Foto) werden sich nach einigen Jahren der Abstinenz zurück nach Schlotheim begeben um euch eine tödliche Portion Death Metal um die Ohren zu ballern. 

Wir schreiben das Jahr 1992 und im Norden der USA braut sich ein Sturm zusammen. Jener Sturm soll später einmal in einem Atemzug mit Obituary, Bolt Thrower und Dying Fetus genannt werden wenn es um stampfend-groovigen Death Metal geht. Die Geburtsstunde von JUNGLE ROT! Die Band aus Wisconsin steht für geradlinige Zerstörungswut, gepaart mit eingängigen Riffs und ballernden Drums. Wir freuen uns schon jetzt auf diese Brigade.

Wir schreiben das Jahr 1999 und ein Album mit dem wegweisenden Titel "HELL IS HERE" erblickt via Metal Blade Records das Licht der Welt. In den nächsten fünf Jahren sollen weitere - unglaubliche 6 - Alben folgen. THE CROWN aus Schweden sind in einen wahren Releaserausch geraten und ballern eine Full Lenght nach der anderen raus, bis 2004 schließlich die Lichter ausgehen. 2011 kehrte die Band erstarkt zurück und legte 2018 mit COBRA SPEED VENOM ein absolutes Bollwerk des schwedisch geprägten Death Metals (mit ein paar Thrasheinschlägen) vor. Wir freuen uns jetzt schon auf diese Rückkehr! 

Sie haben eine Vorreiterrolle was Extreme Metal angeht, sind sie (mit einer kleinen Unterbrechungen) doch schon seit 1984 aktiv. Prägend für spätere Bands erwies sich der Sound den die Niederländer auffuhren. Einige der Mitglieder und Exmitglieder sind und waren bei Bands wie Asphyx, Hail of Bullets, Sinister & Grand Supreme Blood Court aktiv. Erraten? Korrekt! THANATOS werden euch mit feinsten Death-Thrash-Geprügel zeigen wo der Hammer hängt! 

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Weitere Infos

Verstanden