• Home
  • News
  • CANNIBAL CORPSE: Gitarrist hortet Waffenlager, glaubt an Alieninvasion

News

CANNIBAL CORPSE: Gitarrist hortet Waffenlager, glaubt an Alieninvasion

Der Fall um den am 10. Dezember verhafteten CANNIBAL CORPSE-Gitarristen Pat O‘Brien wird immer abstruser. Nun hat die Polizei ein ganzes Waffenlager bei ihm gefunden, und offenbar war er überzeugt von einem außerirdischen Übergriff.

Am Tag seiner Festnahme soll O‘Brien seltsame Anrufe bei seinen Eltern getätigt haben, wo er vor einem Überfall warnte und erzählte, dass Aliens gelandet seien. Direkt vor der Festnahme war er in ein fremdes Haus eingedrungen, wo er eine Frau zu Boden stieß und dann schließlich mit einem Messer auf einen Polizisten zurannte.

In seinem eigenen Haus war unterdessen Feuer ausgebrochen, die Feuerwehr fand ein regelrechtes Waffenlager mit u.a. 50 Shotguns, 10 halbautomatischen Gewehren, darunter mehrere AK-47, zwei Uzis sowie 20 Handfeuerwaffen. Zudem war O‘Brien im Besitz von zwei Flammenwerfern und tausenden Schuss Munition, etlichen weiteren Waffen und drei Totenschädeln. Laut O‘Briens Vermieter war dieser überzeugt, dass jemand hinter ihm her wäre.

Am 14. Dezember wurde O‘Brien gegen eine Kaution von 50.000 Dollar aus dem Hillsborough County Jail entlassen.

CANNIBAL CORPSE haben sich nach wie vor nicht offiziell geäußert.

Quelle & Foto: http://www.blabbermouth.net/news/cannibal-corpse-guitarist-had-50-shotguns-10-semiautomatic-rifles-and-20-handguns-at-rental-home-before-arrest/?fbclid=IwAR3OvlMKD3jCtukVET12VHsjudoQ3OoIVoQNFc1rXaJ2hCtpObvaefCLziQ

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Weitere Infos

Verstanden