Live

Graspop

21.-23.06. BEL-Dessel

GRASPOP METAL MEETING

21.-23.06. B-Dessel

ABORTED & AGNOSTIC FRONT & AMON AMARTH & ANTHRAX & ARCHITECTS & BAD WOLVES & BEARTOOTH & BEAST IN BLACK & BEHEMOTH & BLACK PEAKS & BLEED FROM WITHIN & BORKNAGAR & BORN FROM PAIN & CANDLEBOX & CANDLEMASS & CARCASS & CARPENTER BRUT & CELLAR DARLING & CHILDREN OF BODOM & CLUTCH & COMBICHRIST & CONCEALED REALITY & CRADLE OF FILTH & CRISIX & CROWBAR & CULT OF LUNA & DEADLAND RITUAL & DEATH ANGEL & DEATHSTARS & DEF LEPPARD & DELAIN & DEMONS AND WIZARDS  & DISCHARGE & DISTURBED & EAGLES OF DEATH METAL & EISBRECHER & ELUVEITIE & EQUILIBRIUM & FEVER 333 & FLESHGOD APOCALYPSE & FM & GLEN HUGHES & GLORYHAMMER & GODSMACK & GOJIRA & GRAND MAGUS & HALESTORM & HAMMERFALL & HATEBREED & HAWKWIND & HEMELBESTORMER & IMMOLATION & IN FLAMES & INGLORIOUS & INSOMNIUM & KING DIAMOND & KISS & KROKUS & KVELERTAK &  LAMB OF GOD & LEGION OF THE DAMNED & LIKE A STORM & LIVING COLOUR & LOVEBITES & LYNYRD SKYNYRD & MINISTRY & MUNICIPAL WASTE & MYSTICUM & NASHVILLE PUSSY & NASTY & NE OBLIVISCARIS & NO FUN AT ALL & OFF THE CROSS & ORANGE GOBLIN & PHIL CAMPBELL AND THE BASTARD SONS & PHILIP H. ANSELMO AND THE ILLEGALS & POSSESSED & POWER TRIP & RAVEN & REFUSED & ROB ZOMBIE & SABATON & SICK OF IT ALL & SKALMÖLD & SLASH FEATURING MYLES KENNEDY AND THE CONSPIRATORS & SLAYER & SLIPKNOT & SONATA ARCTICA & STARSET & STATE CHAMPS & STONE TEMPLE PILOTS & TAKING BACK SUNDAY & TERROR & TESTAMENT & THE AMITY AFFLICTION & THE HU & THREE DAYS GRACE & TO THE RATS AND WOLVES & TRIVIUM & UFO & UNCLE ACID AND THE DEADBEATS & WHILE SHE SLEEPS & WHITECHAPEL & WHITESNAKE & WIEGEDOOD & WITHIN TEMPTATION

 

Zum 24. Mal pilgern in diesem Jahr die Massen ins belgische Dessel, um sich bei hoffentlich gutem Wetter die volle Dröhnung zu geben. Letztes Jahr war das GRASPOP METAL MEETING erstmalig ausverkauft, und man durfte 200.000 Festivalgänger begrüßen. Auch in diesem Jahr scheint es ausverkauft zu werden. Es sind nur noch einige wenige Tickets vorhanden; die VIP-Tickets sind bereits jetzt restlos vergriffen. Für den Freitag und den Sonntag sind noch Tagestickets für 99,- Euro zu haben. Schaut Euch mal auf der Homepage um, wer genau an diesen Tagen aufspielt. Von den Kombi-Tickets sind bereits 85% unter die Leute gegangen. Es heißt, sich also noch zu sputen, falls Interesse besteht.

 

Das Who Is Who des Rock/Metal

 

Alle Bands aufzuzählen, die dieses Jahr wieder am Start sind, würde sich wie lexikalische Einträge der Geschichte der Rockmusik beziehungsweise des Metal lesen. Sage und schreibe 106 Bands geben sich die Klinke in die Hand.Es gibt nur wenige Festivals auf der Welt, die eine derartige Bandbreite verschiedener Stile auf die Bühne bringen wie das GRASPOP METAL MEETING. Es ist der Anlaufpunkt schlechthin für die Metal-Szene in Belgien, die auch dank des Festivals immer größer wird. Für größte Aufmerksamkeit werden sicher unter anderem auch die Headliner sorgen: Kiss, Slipknot, Within Temptation, Slayer, Lamb Of God oder Sabaton. Auch hier zeigt sich die größtmögliche Abwechslung, sodass jeder Freund härter Klänge auf seine Kosten kommt. Slayer und Kiss sind auf ihrer jeweiligen Abschiedstour; so oft wird man sie nicht mehr bestaunen können. Ihre Auftritte werden mit Pyrotechnik veredelt. Amon Amarth, In Flames oder Children Of Bodom, um nur einige zu nennen, haben jeweils neue Alben im Gepäck. 

Daneben gibt es auch wieder mehrere Bands, die zum ersten Mal auf dem GRASPOP METAL MEETING aufschlagen wie zum Beispiel Borknagar, Crowbar oder Skalmöld. Es sind immer Möglichkeiten für jüngere und aufstrebende Bands „reserviert“, die in naher Zukunft mit dem und durch das Festival wachsen können. 40% des Billings ist für Premieren reserviert, sodass Ihr auch in Zukunft neben alten Hasen auch neue Gesichter zu sehen bekommt. Für Hard-Rocker gibt es zudem ebenfalls einige Leckerli; so spielen Def Leppard, die Mitte der 1980er Jahre noch richtig groß waren, oder die britische Legende Ufo. Es fehlt eigentlich nur noch Metallica; dann hätte das GMM wirklich alle Großen auf seiner Bühne gehabt!

 

Neuigkeiten und Altbekanntes

 

Wer sich eines der raren VIP-Tickets ergattern konnte, der darf sich auf einen umgestalteten VIP-Bereich freuen: Dieses Jahr wird es ein VIP-Deck geben, von dem aus man dann einen direkten Blick auf die Hauptbühnen und die Massen hat. Es kommt eine neue Unterkunft mit Namen Devil’s Lake hinzu. Im Devil’s Lake kann man einen Luxus-Bungalow mieten und alle Möglichkeiten des Parks nutzen wie Swimming Pool, Sauna etc. Von dort gibt es einen Shuttle direkt zum Festival. Das GRASPOP METAL MEETING versucht sich halt ständig zu verbessern. 

Selbstverständlich wird es wieder einen Metal-Markt geben – das ist ja mittlerweile fast schon Standard auf jedem größeren Festival. Oder den Metal Boulevard, der sich vom Campingareal bis zum Festivalgelände zieht. Dort könnt Ihr kostenlose Ohrstöpsel ergattern oder auch gleich Eure Hörfähigkeiten testen. Essen und Trinken sind selbstredend natürlich auch in ausreichender Form vorhanden. Für Nächtigungen stehen fünf verschiedene Unterkunftsmöglichkeiten zur Verfügung: Der Campingplatz Boneyard ist am nächsten am Festivalgelände gelegen. Eineinhalb Kilometer entfernt liegt der neue Campingplatz Skullotel, der Euch die nötige Ruhe und Entspannungsmöglichkeiten abseits des Trubels bietet. Recht nahe am Gelände liegt Metal Town, der allerdings zu 95% bereits ausgebucht ist. Komplett ausgebucht ist der 15 Kilometer entfernt liegende Bungalow-Park Metal Park. Devil’s Park, 25 Kilometer entfernt, bietet noch Schlafmöglichkeiten für Nicht-VIP-Ticket-Besitzer. Schaut Euch also auf der Festivalseite um wegen der Preise und weiteren Verfügbarkeit der Schlafgelegenheiten. Wer zu lange zögert, wird wohl um den Schlaf gebracht.

Wenn Ihr nach all dem überlegt, in unser Nachbarland zu reisen, um Euch volldröhnen zu lassen, gehören Tickets dazu. Diese könnt Ihr ausschließlich bei diesen zwei Anbietern ordern: www.ticketmaster.be und www.proximusgoformusic.be. Der Preis für das Gesamtticket liegt bei 210,- Euro, das Tagesticket für die jeweiligen Tage gibt es für 99,- Euro. Macht Euch bezüglich der Anreise auf der Homepage schlau, damit Ihr nicht in Schwierigkeiten geratet. 

 

Michael ´Schumi´ Schumacher

www.graspop.be

graspop

 

 

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Weitere Infos

Verstanden