Live

METAL FRENZY

www.metal-frenzy.de 
20.06.-22.06. Gardelegen, Erlebnisbad

METAL FRENZY OPEN AIR

20.-22.06. GARDELEGEN

 

ABORT ONCE AROUND & AGE OF ARCADIA & ASENBLUT & ASPHYX & BONFIRE & CLITCOMMANDER & CRITICAL MESS & DIE APOKALYPTISCHEN REITER & EKTOMORF & ELUVEITIE & EQUILIBRIUM & EXUMER & FATEFUL FINALITY & GRAILKNIGHTS & IMMOLATION & IRON BASTARDS & NACHTBLUT & NECROTTED & NEW HATE RISING & NORTHLAND & PARASITE INC. & POSTMORTEM & RISK IT & SAXORIOR & SIC.NATURE & TOXPACK & VENOM INC. & WINTERSTORM  & WITHER 

 

Mit 29 Bands ist das Billing komplett. Erkennbar ist wieder die illustre Auswahl, die das Festival in den Jahren zuvor geprägt hat. Sicherlich wird man hier nie Iron Maiden zu Gesicht bekommen, aber das macht nichts. Gute Musik wird trotzdem geboten. Fuchs und Co. werden mit Sicherheit die Reitermania ausrufen, wenn Die Apokalyptischen Reiter die Bühne betreten. Die beiden weiteren Headliner sind die Schweizer Folk-Metaller Eluveitie und Equilibrium, die im August ihr neues Album „Renegades“ auf die Leute loslassen werden. Das holländische Abrisskommando um Martin van Drunen, Asphyx, wird alle Köpfe kreisen und Haare wirbeln lassen. Mit Parasite Inc. ist eine der großen deutschen Melodic-Death-Metal-Hoffnungen vertreten. Oder Ihr lasst es Euch von den Ungarn Ektomorf metallisch besorgen. 

Lokalkolorit versprühen die 2016 in Halle/Saale gegründeten Hardcorler/Metalcorler Abort Once Around, bei denen auch Gardelegener dabei sind. Wer kennt noch Bonfire von früher? Die Band um das einzige verbliebene Gründungsmitglied Hans Ziller beweist noch immer, warum sie Mitte/Ende der 1980er Jahre in einem Atemzug mit Accept und den Scorpions genannt wurde, wenn es um Hard Rock/klassischen Heavy Metal aus diesem Lande ging. Ein ganz anderes Kaliber sind mit Sicherheit Clitcommander aus der Lutherstadt Eisleben. Schaut man sich das gesamte Programm an, bemerkt man direkt die große Bandbreite, die über Hardcore und Hard Rock, Pagan, Dark- bis Death Metal reicht. Freunde der harten Klänge dürfte es freuen, sich dies bei einem kühlen Bierchen anzutun. Venom Inc. spielen dieses Jahr auf, nachdem sie letztes Jahr absagen mussten. Auf der Festival-Homepage werden auch rechtzeitig die Autogrammstunden mitgeteilt, damit Ihr Euren Lieblingen einmal direkt ins Gesicht sehen und ihnen die Hände schütteln könnt. Die Running Order wird dort auch zu sehen sein.

 

Organisatorisches

 

Tickets gibt es für die drei Tage bereits ab 70,- Euro, Tagestickets hingegen ab 37,- Euro. Das ist nur unwesentlich teurer als letztes Jahr. Wie immer ist hier Eile geboten, denn der Vorverkauf ist schon angelaufen. Beim Vorverkauf spart man etwas; die Preise liegen an der Abendkasse bei 84,90 Euro für alle Tage und 40,- Euro für das Tagesticket. Wenn das METAL FRENZY OPEN AIR vorher ausverkauft ist, nützt auch die Abendkasse nichts mehr.

Gardelegen hat auch einen Bahnhof, der vom Festivalgelände bequem in weniger als 20 Minuten Fußmarsch erreicht werden kann, sodass auch das kein ernst zu nehmendes Problem darstellen sollte. Auf der Festival-Homepage könnt Ihr Euch dazu ein schönes Bild des Weges aus der Vogelperspektive anschauen. Oder einfach den Massen langhaariger Kuttenträger folgen.

Gardelegen ist als Schnittstelle zweier Bundesstraßen leicht per PKW zu erreichen. Park- und Campingmöglichkeiten sind in unmittelbarer Nähe gegeben. Es fällt für das Campen und Parken keine Gebühr an, einzig ein Müllpfand von 5,- Euro wird erhoben. Die gibt es aber wieder zurück, wenn Ihr den Müllsack samt Pfandmarke am Ende wieder zurückgebt.

Ganz wichtig: Am Infopoint (Öffnungszeiten werden noch bekannt gegeben) müsst Ihr Euch Euer Stoffbändchen holen, mit dem Ihr immer wieder das Festivalgelände betreten und verlassen könnt. Dort könnt Ihr auch das E-Ticket gegen ein Hard-Ticket als schöne Erinnerung umtauschen. Falls es mal zu heiß werden sollte, nebenan ist direkt ein Freibad. Dort sind auch noch Duschen und Toiletten – kleiner Tipp. Seit 2017 könnt Ihr dort gegen einen geringen Obolus von 8,- Euro rein und raus, wie Ihr lustig seid. Quasi Flatrate-Schwimmen. Letztes Jahr taten dies wohl etwa 700 Leute!

Falls sonst noch Fragen sind, schaut auf die Homepage oder Facebook-Seite; die sind immer aktuell.

 

Michael ´Schumi´ Schumacher

www.metal-frenzy.de

metalfrenzyopenair


 LOCATION:

 

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Weitere Infos

Verstanden