Verlosung

02 - M.I.G.

M.I.G. - Music in Germany Gmbh ist der freundliche Sponsor unseres nächsten fetten Vinyl- DVD- und CD-Packages! Mit dabei sind u.a. SQUINTALOO, TITO & TARANTULA und WUCAN!

MIG

Verlost werden:

SQUINTALOO "Über Bord" 2LP + CD-Digi

Ungezählte Jahre hat er in dunklen Kellern, stillen Kammern verbracht, zwischen Bergen aus Notenblättern, Instrumentenhaufen, Kabelsalat kauend, grübelnd und versessen, um jetzt erstmals wieder zaghaft ins Tageslicht zu blinzeln – der Squintaloo!
Wer ist nun dieser Squintaloo? Er steht unter der Herrschaft einer rätselhaften, sehr mächtigen, finsteren und oft zornigen OMA. Der Squintaloo ist in ihrem Bann, sie lenkt sein Tun. Seine Aufgabe ist, sich Musik zur Unterhaltung der OMA. auszudenken. Tut er dies nicht, richtet sich der Zorn der OMA gegen den Squintaloo, und er muss Buße tun. Sie ist überaus anspruchsvoll und duldet kein Gedudel. Sie kennt alle Noten! Verspielt sich jemand, wird er bestraft. Befindet die OMA ein Mitglied des Squintaloo ihren Ansprüchen nicht genügend, wird er von ihr unnachgiebig ausgesondert.
Das Bildnis der OMA darzustellen und / oder zu veröffentlichen ist dem Squintaloo untersagt und auch schwer möglich. Denn die OMA kann alles sein und doch nichts Bestimmtes. Es wurde von anderen immer wieder versucht, eine Gestalt der OMA bildlich festzuhalten. Hier ein Holzschnitt aus dem Jahre 1725. Er thematisiert die Zornesherrschaft der OMA über den Squintaloo.

Bevor der Squintaloo für Jahre in den Keller musste, zum Aufnehmen, sollte er der OMA noch beweisen, dass er hartgesotten genug ist, um weiterhin in ihrem Dienst verweilen zu dürfen. Deshalb schickte sie ihn aufs Meer. Es trieb ihn der Seegang unbarmherzig umher. Wundersame Gestalten begegneten ihm. Eine stattliche Galeere, deren Besatzung ausnahmslos aus wilden Tieren bestand, war auf Kaperfahrt unterwegs und lud den Squintaloo zu Aas mit Tee und Rum. Nigeraurak, die Schiffskatze mit räudigem Fell, die schon so viel erlebt hatte, erzählte dem Squintaloo, was in ihren Träumen vor sich ging. Auch durfte der Squintaloo neben dem Fakir Don Pipone auf seinem fliegenden Teppich mitreisen und konnte so von oben über östliche Länder blicken. Doch eines Tages geriet er in die Fänge des übel riechenden Kapitän Peg Leg Copperjaws und seiner skrupellosen Piratenbande. Mit letzter Kraft konnte sich der Squintaloo noch befreien. Er ging über Bord und verfiel in einen traumähnlichen Zustand. Er sah drei Kraken, die in allen Farben schimmerten, und deren verwobener Tanz ihm für immer im Gedächtnis bleiben sollte. Völlig zerfleddert kam der Squintaloo irgendwann wieder zu sich und wähnte sich in der Präsenz der OMA. Er hatte die Reise überstanden.

Squintaloo ist:
Enrico Antico – Gitarren, Mandoline, Synthesizers
Heinrich Schiffers – Gitarren, Saxophone, Synthesizers, singende Säge.
Klemens Klarhorst – Bässe
Daniel Eichholz – Schlagzeug, Percussion
Die Mitglieder von Squintaloo sind auch aktiv bei den Berliner Philharmonikern, bei 2Raumwohnung, The Baseballs und anderen Acts. Squintaloo lebt und liebt den Farbenreichtum, die Phantasie, Komplexität und Vielfalt von Bands wie King Crimson, Zappa, Yes, Mr. Bungle, Rush, Mastodon oder Henry Cow. Auch klassische Musik und Jazz, Minimal Music und avantgardistische, geräuschhafte Sound-Scapes fließen in Squintaloos eigenartiges Universum ein.


WUCAN "Reap The Storm" 2LP + CD-Digi

Zweiter Longplayer von WUCAN! Auch auf “Reap The Storm” sind Frontfrau Francis Tobolsky und ihre Mannen dem WUCAN – Stil treu geblieben, sie haben ihn sogar noch verfeinert und intensiviert: kraftvoller, wuchtiger, intelligenter Rock versetzt mit folkloristischen Elementen. Die Band zelebriert ihr Gebräu aus unterschiedlichen Stilen und zitiert dabei aus fast allen gängigen Genres – vom Psychedelic-Rock, Blues und Acidfolk bis hin zum klassischen Rock und Heavy Rock der 1970-er Jahre sowie der fast unersättlichen Krautrock- und Experimentierphase deutscher Bands aus dieser Zeit.

Mit dem im Herbst 2015 veröffentlichten Debüt “Sow The Wind” überschritt WUCAN mit Leichtigkeit die magische Schwelle vom Geheimtipp zum gefeierten Newcomer. Zwei Jahre später, nach einigen Tourneen und vielen Festivalauftritten, hat sich die Band bereits als eine konstante Größe im Rockbusiness etabliert. “Reap The Storm” wird WUCAN zu weiterem Ansehen und Akzeptanz verhelfen. Das Album kommt wie aus einem Guss, steckt voller Ideen und ausgefeilten musikalischen Feinheiten. Und es hat diesen Wiedererkennungswert – diesen Sound, den ganz eigenen WUCAN – Sound.


KLAUS SCHULZE "eternal - the 70th birthday edition" 2CD

Doppel-CD anlässlich des 70ten Geburtstages von Klaus Schulze. CD 1 enthält ein komplettes unveröffentlichtes Schulze-Album. CD 2 enthält äußerst seltene Tracks aus verschiedenen CDs, die seinerzeit für Keyboard-Hersteller aufgenommen wurden, und in sehr kleinen Auflagen auf Musikmessen verteilt wurde.

CD 1 beinhaltet ein komplett unveröffentlichtes Klaus Schulze-Album, dass etwa um das Jahr 2006/2007 entstand.

Auf CD 2 finden wir mit den 3 Tracks „Schrittmacher“, „Ion/Andromeda“ und „Andromeda-The Grand Trance“ Titel, die Klaus seinerzeit für Keyboard-Hersteller aufgenommen hatte, und die in sehr kleinen Auflagen (300 Stck.) auf Musikmessen verteilt wurden. Das „Andromeda“-Thema wurde in einer anderen, stark verkürzten Version (23:52) als Bonustrack auf dem Album „Dreams“ (MIG 01752 CD) veröffentlicht. Hier nun in seiner ganzen Pracht und hypnotischen Überzeugung in voller Länge! (Ion/Andromeda und Andromeda-The Grand Trance (57:17)).

Die Liner Notes zum 70ten Geburtstag wurden von Ecki Stieg (Grenzwellen) verfasst und sind in dem ausführlichen Booklet neben einigen Fotos zu entdecken.


TITO & TARANTULA "Live at Rockpalast" 2DVD + 2CD Package

Ein zwielichtiger Strip-Schuppenmit dem subtilen Namen „Titty Twister“ irgendwo im Niemannsland hinter der mexikanischen Grenze. Einer Hohepriesterin gleich betritt eine Tänzerin (Selma Hayek) vor der versammelten Halbwelt die Bühne. Feuersäulen eruptieren. Ein perlend-prägnantes Gitarren-Lick setzt ein und ihr lasziver Schlangentanz beginnt, begleitet von den nicht minder hypnotischen Klängen des Songs „After Dark“, dargeboten von einer Hausband in Mariachi-Anzügen: Tito & Tarantula.

Diese Szene aus Robert Rodriguez‘ Kultfilm und Quentin Tarantino-Kollaboration „From Dusk Till Dawn“ dürfte sich für immer in das kollektive Bewußtsein der Popkultur eingebrannt haben, seit sie 1996 zum ersten mal über die Leinwand flimmerte.

Die erste internationale Erfolgsphase dokumentiert der Rockpalast Auftritt vom 21.06.1998 auf der Loreley treffend. Es war Tito & Tarantulas drittes Gastspiel auf deutschen Bühnen, damals noch mit Violinistin und Mandolinenspielerin  Lyn Bertles.. Die brodelnde Mischung aus Blues, Rock und Americana zog das Publikum genauso in ihren Bann, wie das zwielichtige Publikum in der berühmten Filmsequenz.

Während Tito & Tarantula in den Folgejahren und in wechselnder Musikerbesetzung weiter Alben veröffentlichte und konstant auch auf unserem Kontinent tourte, gehört die als Bonus auf DVD 2 enthaltene Aufzeichnung sicherlich zu den ungewöhnlichsten Konzert Geschichten, die ein Musikerleben schreibt. Als Club-Show geplant (Fassungsvermögen 350 Leute), war der Zuschauerandrang so groß, dass man das Konzert kurzerhand auf die Straße verlegte und mit einer spontanen Open-Air-Show vor 5.000 Leuten aus der Not eine Tugend machte.

Der Rockpalast Auftritt aus dem Herbst 2008, aufgezeichnet in der Bonner Harmonie, zeigt Tito & Tarantula dann nicht minder unvergesslich und in ihrer vielleicht natürlichsten Umgebung: Zu stimmungsvoll schummrigem Licht spielt die Band ein heißblütiges Set aus Stücken ihres damaligen Albums „Back Into Darkness“.


VANILLA FUDGE "LIVE AT SWEDEN ROCK 2016 - THE 50TH ANNIVERSARY" CD + DVD

VANILLA FUDGE feiern ihren diesjährigen 50. Geburtstag standesgemäß mit einem weiteren musikalischen Rockmonument, dem Album „Live At Sweden Rock 2016“!

Was im April 1967 in den Ultra-Sonic Studios in Hemstead/N.Y. begann, hat knapp 50 Jahre später im sonst eher beschaulichen schwedischen Örtchen Norje bei Sölvesborg vor mehr als 35.000 begeisterten Fans noch immer die gleiche Ausstrahlungskraft – schwerer psychedelischer, leicht progressiver Rock versetzt mit klassischen Zitaten und Elementen. Mit zeitlich und musikalisch exzessiven Coverversionen, denen die Band ihren eigenen Stempel aufdrückte (wuchtige Orgel über einen heavybluesgetränkten Rhythmusteppich), enterte VANILLA FUDGE seinerzeit weltweit nicht nur die Albumcharts. Ihre Versionen der Tamla Motown-Klassiker „You Keep Me Hangin‘ On“  (Supremes) oder „Shotgun“ (Jr. Walker) als auch die FUDGE-Version von McCartneys „Eleanor Rigby“ elektrisierte eine ganze Generation von Fans und Musikern gleichermaßen. So coverten DEEP PURPLE mit ihrem ersten Album „Shades Of …“ gleich das ganze Konzept der Kollegen aus Amerika. ATOMIC ROOSTER, URIAH HEEP oder auch BLACK WIDOW sind weitere Bands, die sich Mark Stein, Carmine Appice, Tim Bogert und Vince Martell als Vorbilder auserkoren hatten.

Auch 2016 bestimmte dieses Konzept noch weitgehend das Programm von VANILLA FUDGE und „You Keep Me Hangin‘ On“ sowie „Shotgun“ stehen immer noch (oder bereits wieder) auf der Setlist und nach wie vor ganz weit oben in der Beliebheitsskala der noch reichlich vorhandenen Fangemeinde. Zudem rocken VANILLA FUDGE bis auf Basser Tim Bogert (der leider seit einem Motorradunfall nicht mehr länger auf der Bühne stehen kann) noch immer in der Originalbesetzung aus dem Jahr 1967. Pete Bremy heisst seit geraumer Zeit der „neue“ Mann am Bass. Aber den kennen die meisten auch schon aus vergangenen CACTUS-Tagen. The Beat Goes On.

 

Dieses massive Package wird "am Stück verlost" und geht damit an eine/n glückliche/n Gewinner/in.

Um an der Verlosung teilzunehmen sendet ihr eine Mail mit dem Betreff "XMass 02 - M.I.G." und euren gesammelten Adressdaten an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Darüber hinaus ist es Voraussetzung, um im Lostopf zu landen, dass ihr den Verlosungsbeitrag auf unserer FB Seite liked und teilt!
Die Verlosung läuft bis 31.12.2017 - Mehrfachteilnahmen und Fake-Mailadressen werden ausgefiltert - der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen!