• Home
  • News
  • PARTY.SAN OPEN AIR: Fünffacher Billing-Zuwachs

Live

PARTY.SAN OPEN AIR: Fünffacher Billing-Zuwachs

Gut sieben Monate habt Ihr noch Zeit, Euch schon mal in Vorfreude auf das unverzichtbarste Festival des sommers zu üben - die fünf neusten Buchungen dürften selbige geschickt ankurbeln. Wir übergeben nach Schlotheim:

Zwar ist die finnische Melodic-Death-Metal-Band bereits seit rund 20 Jahren aktiv, doch der große weltweite Durchbruch gelang den Nordlichtern erst in den vergangenen Jahren. Mit ihrem siebten Album „Winter’s Gate“, das im vergangenen Jahr erschienen ist, konnten INSOMNIUM ausschließlich tolles Echo bei Fans und Medien erzielen. Wir freuen uns, dass die Jungs bei ihrem Siegeszug auch auf unserem Festival Station machen!

Manche mögen ihren Pagan Metal lustig und mit bierseliger Trinkhörner-Atmo, manche wollen ihn grimmig, episch, klirrend und echt. MOONSORROW sind der Inbegriff für Letzteres: Seit ihrer Gründung Mitte der Neunziger kreieren die Finnen hochemotionale hymnische Schwergewichtskost und setzen somit den Kurs der epischen Phase von Bathory fort. Jedes Mal ein Highlight, und in diesem Jahr selbstredend auch!

Death Metal der alten Schule – dafür stehen DAWN OF DISEASE aus dem niedersächsischen Osnabrück. Mit „Worship The Grave“ hat der Trupp kürzlich sein viertes Album eingeröchelt, und nun werden die Jungs die Zeltbühne auseinandernehmen.

UADA sind DIE amerikanische Black-Metal-Band der Stunde! Ihr brillantes Debutalbum „Devoid Of Light“ vereint die Großtaten des melodischen schwedischen Black Metal (Naglfar, Dawn, Setherial usw.) mit der emotionalen Kraft von Mgla. Unbedingt anchecken!

„Urere“, das im vergangenen Jahr erschienene zweite Album der ostdeutschen Black-Metaller, zählt zu den bemerkenswertesten Schwarzmetall-Veröffentlichungen der letzten Zeit und rückte KRATER ins Licht des Interesses im Underground. Grund genug, der Band eine Plattform für ihre brillante Musik zu geben!