LEGACY - The Voice from the Darkside

Switch to desktop

Daniel Ableev

Beim Legacy seit: 2011

Denkwürdigstes Interview: Mit Sonata Arctica (unglaublich kurz angebunden und wenig aufschlussreich)

Von dem Interview-Partner träume ich: Brandon Small, Muhammed Suiçmez, Ron Jarzombek, Carl King, Shreddy Shredkind, Nathan Barnatt u.v.m.

Die Initialzündung für die Metal-Begeisterung lieferte: Blind Guardian und Dream Theater

Meine 3 Alben für die einsame Insel: Ich kenne kein einziges Album, geschweige denn drei Alben, die man für den Rest seines Lebens hören kann, ohne irgendwann im eigenen Vomit baden zu müssen. Dennoch würde ich, ehe ich nix mitnehme, was von Dream Theater einpacken („Images And Words“ wahrscheinlich), von dem Gitarristen John Williams oder Aniello Desiderio und vielleicht Jean Michel Jarre.

Das beste Konzert: Rock Hard Festival 2003

Das schlimmste Konzert: Jedes Metal-Konzert ist ein bisschen schlimm wegen der beknackten Lautstärke – anschließend lisple ich immer drei bis vier Tage. Echt wahr!

Die beste Erfindung der Menschheitsgeschichte ist: Gehirn inkl. Headbang-Feature.

Wenn ich nicht für das Legacy schreibe, dann...: schreibe ich für mich.

Finale Weisheit: „Wer Hunger hat, muss essen!“ (Klaf-Xaver Bromy)

Was Ihr sonst noch über mich wissen solltet/dürft: Ich bin langsam, aber sicher dabei, ein extravagantes Prog-Metal-Empfehlungsbuch mit 66,6 Alben namens „Dodoniel’s Guide To Great Prog Metal Albums“ fertigzustellen. Und ich finde La Bouche und Heddaway immer noch klasse.

(c) 2012 www.legacy.de

Top Desktop version