Live

CASTLE ROCK 2017 TAG 2 @ SCHLOß BROICH - 01.07.2017

Auch am zweiten Tag des 18. Geburtstages von Castle Rock haben wir es uns natürlich nicht nehmen lassen für ein paar Fotos vor Ort zu sein!

Line-Up:

Hemesath
Nox Interna

Erdling

Vlad In Tears

Aeverium

Ost+Front

Crematory

Moonspell

 

Festivaltag 2 startet dann ungefähr so wie der erste Tag endete: Trotz der Uhrzeit gut gelaunt, bei trübem Wetter (und der Prognose "besser wird´s nicht mehr") und mit guter Musik - was uns zum Opener bringt, denn das Beckumer Quintett HEMESATH rocken den sich stetig füllenden Burghof direkt ordentlich, was seinen Teil dazu beiträgt die Reste von Schlaf abzuschütteln.

Ein kurzer Überblick des Publikums läßt kurioserweise bereits zu diesem Zeitpunkt eine interessante Beobachtung zu: Der Anteil des "Szenevolks" ist deutlich größer als am Vortag, während die Gesamtbesucherzahl im Schnitt niedriger scheint - eine Tatsache, die wohl der medialen Präsenz des DARK TENOR vom Vortag geschuldet sein dürfte.

Nach HEMESATH steht dann mit NOX INTERNA einer der ersten Festivalhöhepunkte an.
Die Berliner Gothicrocker liefern dabei eine beeindruckende Show, die auf der größeren Bühne des Castle Rock nochmal eine Kante besser wirkt als in ihrer ohnehin überzeugenden Clubtour.
Neben dem hervorstechenden Äußeren der Musiker, irgendwo zwischen frühem Goth, Punk und Wave, gibt es eine Menge Feuer, eine ansprechende Bühnendeko, Krallenhandschuhe á Edward mit den Scherenhänden und und und...
Aber auch die Musik kommt nicht zu kurz, denn NOX INTERNA liefern mit Songs wie 'Seeds of Disdain',
'Tomorrow Never Knows' oder dem abschließenden Cover von 'Entres dos tierras' das volle Brett an eingängigen, düsteren Rocknummern mit Mitsingfaktor. Ganz großes Kino von einer Band, von der man in Zukunft sicher noch hören wird.

Optisch weniger extravagant geht es mit ERDLING weiter, einer Band, die sich aus Ex-Mitgliedern von Stahlmann/Sündenklang rekrutiert und bei denen dementsprechend NDH auf dem Programm steht.
Auch wenn ERDLING das schwere Los erwischt haben sich nach dem effektvollen Gig von NOX INTERNA wirklich hervorzutun, gibt es einen soliden Auftritt mit bodenständigen, druckvollen Songs aus den beiden Alben "Aus den Tiefen" und "Supernova", die auch live nichts von ihrem Ohrwurmcharakter vermissen lassen. Nummern wie 'Absolutus Rex' , 'Angst' oder das sehr emotionale 'Frei wieder Wind' beweisen dabei auch die deutliche Weiterentwicklung in punkto Lyrics und Routine seit dem Debütalbum. Konzeptionell und stilistisch wären die ERDLINGe wohl vor NOX INTERNA besser aufgehoben gewesen und hätten dabei vermutlich einen bleibenderen Eindruck hinterlassen, aber dennoch ein schöner Auftritt ohne wirkliche Schwächen.

Weiter im Programm geht es anschließend mit den Italoberlinern VLAD IN TEARS, die diesmal anstatt Ilia Offe Giovanni de Benedetto als Gitarristen dabei haben. Die vor allem bei der Damenwelt beliebten Darkrocker haben wie erwartet wenig Probleme die Besucher mitzureißen, der Stimmung wird aber durch den einsetzenden starken Regen ein gewisser Dämpfer versetzt... unbeeindruckt davon geben die Vladdies einen Querschnitt durch die beliebtesten Songs ihrer Karriere wie beispielsweise 'Blame Yourself', 'Fade Away' oder die Covernummer 'Wicked Game' zum Besten und besonders Sänger Kris sammelt pluspunkte dadurch, dass er den überdachten Teil der Bühne verlässt und sich zusammen mit den Fans den widrigen Wetterumständen aussetzt.

Jetzt wird es ein paar Takte härter - denn nun stehen AEVERIUM auf der Bühne, im Gepäck ihre melodisch-metallischen Songs mit dem kontrastreichen Duo Aeva Maurelle und Marcel Roemer an den Mikes. AEVERIUM lassen sich von den nach wie vor dezent humiden Wetterverhältnissen dann auch gar nicht beirren und brennen ein temporeiches und mitreißendes Programm ab (im wahrsten Sinne des Wortes, den hier wird wieder nicht an Feuer gespart). Bei Liedern wie 'Otherside' oder 'What about me' gibt´s auch gar keine Fragen mehr, jetzt wird gemosht und mitgesungen auf Teufel komm raus und einfach mal aufs Wetter gepfiffen - jedenfalls merkt man der vorherrschenden Stimmung nicht an, dass es regnet. Zum Abschluß gibt es sogar eine Zugabe - und die Band entscheidet sich für ein Cover von 'Paparazzi' von Lady Gaga. Überraschende Wahl, aber macht Laune.

Anschließend ist erstmal Schluß mit lustig und zarten Frontdamen auf der Bühne, jetzt regiert die NDH-Axt - Bilder von Panzern auf der Bühne, Fliegeralarmsirene, martialische Grundstimmung und Sichtverhältnisse wie nach einer Nebelkerze, enter OST+FRONT, die skandalträchtigen Rocker um "Herrmann Ostfront", inklusive ihren bizarren Bühnenoutfits. Es gibt Fleisch, Baby! Ob 'Fiesta de Sexo' , 'Denkelied', 'Bruderherz' oder die Showeinlagen wie der kräftige Schluck aus dem Katheter/Tropf von EVA Edelweiß, hier ist einfach alles stimmig und gut aufeinander abgestimmt.
Besonderer Gageffekt sind dabei sicherlich die rot gefüllten Riesenballons, die man dem Publikum zum Spielen überläßt - selbstverständlich inklusive kleiner... Unfälle. Aber hey, ist ja niemand weiß gekleidet, nächwahr.

Nachdem OST+FRONT im wahrsten Sinne des Wortes abmarschiert sind geht´s an den Co-Headliner des Tages, CREMATORY. Diese können zwar weder irgendwelche bizarren Outfits oder bezaubernde Frontfeen bieten, aber ihr handwerklich solider und eingängiger Gothic Metal entschädigt dafür weißgoth - und mehr als das. Seit 26 Jahren auf den dunklen Bühnen dieser Welt wissen CREMATORY um Felix Stass auch was sie ihrem Publikum schuldig sind und liefern ein Best Of ihrer Werke, das sich erfreulicherweise vor allem auf ältere Nummern beschränkt, und wer kann sich als Szenefan schon zurückhalten wenn einem ein Klassiker wie 'Tears of Time' um die Ohren geballert wird? Eben. Dazu wird vor allem von der Saitenfraktion gar herrlichst gepost dass es eine wahre Freude ist, und Feuer gibt es gegen Ende auch nochmal en masse. Ein unglaublich packender und eindringlicher Auftritt, der dem Headliner angemessen den Weg ebnet.

Den Headliner, bei dem es sich um niemand geringeren als die portugiesischen Dark-Götter MOONSPELL handelt. Und darüber was Fernando Ribeiro und seine Mannen auf der Bühne für ein mitreißendes Erlebnis abliefern können muss man nach ca 27 Jahren wohl nicht mehr sinnieren. Ähnlich wie CREMATORY konzentiert das Urgestein des Düsterrocks sich dabei ebenfalls auf ältere Klassiker, und Nummern wie 'Vampiria', 'Opium' , 'Fullmoon Madness' und Co haben in den Jahren kein Stück ihres Gänsehautfaktors eingebüßt - eher das Gegenteil ist der Fall. Für die Optik gibt es außerdem eine sehr ansprechende Bühnendeko, noch mehr Feuer (keine Sorge, der einzelne Baum vor der Bühne hat auch dieses Jahr wieder unbeschadet überstanden, by the way) und Handschuhe mit grünen Laserpointern, die mit dezentem Nebel und bei den schwindenden Lichtverhältnissen besonders genial rüberkommen.
Aber auch dieser Auftritt muss irgendwann zu Ende gehen, und so endet dann auch Castle Rock 18.

Zu dem Festival gibt es nicht viel zu sagen das die letzten Jahre nicht bereits wiederholt gesagt wurde - wie schon in der Vergangenheit ein voller Erfolg, und die irgendwie familiäre Atmosphäre und schnell überspringende gute Stimmung büßt summa summarum auch bei regnerischen Verhältnissen nur ein kleines bißchen ihres Effektes ein. Hervorzuheben ist dabei wieder, dass sich auch dieses Jahr die meisten Bands nicht nur ausgiebig Zeit für ihre Fans am M&G/Merchstand nahmen, sondern auch teilweise wieder privat unter die feierwütige Meute mischen.

Als Appetizer gab es übrigens auch schon ein kleines Preview auf 2018 (weil fuck you, Festivalsterben): Mit Lacuna Coil, Stahlmann, Tanzwut und Beauty Of Gemina steht bereits jetzt ein besuchenswertes Line-Up, das sicher noch mit der einen oder anderen Überraschung aufzuwarten weiß.

 

1noxinternaIMG5541
1noxinternaIMG5549
1noxinternaIMG5551
1noxinternaIMG5556
1noxinternaIMG5564
1noxinternaIMG5565
1noxinternaIMG5571
1noxinternaIMG5575
1noxinternaIMG5578
1noxinternaIMG5593
1noxinternaIMG5594
1noxinternaIMG5609
1noxinternaIMG5611
1noxinternaIMG5621
1noxinternaIMG5622
1noxinternaIMG5625
1noxinternaIMG5626
1noxinternaIMG5629
1noxinternaIMG5632
1noxinternaIMG5638
1noxinternaIMG5639
1noxinternaIMG5653
1noxinternaIMG5666
1noxinternaIMG5673
1noxinternaIMG5675
1noxinternaIMG5678
1noxinternaIMG5686
1noxinternaIMG5699
1noxinternaIMG5704
1noxinternaIMG5713
1noxinternaIMG5726
1noxinternaIMG5790
1noxinternaIMG7185
1noxinternaIMG7203
1noxinternaIMG7230
1noxinternaIMG7244
1noxinternaIMG7281
1noxinternaIMG7346
2erdlingIMG5834
2erdlingIMG5867
2erdlingIMG5880
2erdlingIMG5884
2erdlingIMG5890
2erdlingIMG5896
2erdlingIMG5903
2erdlingIMG5906
2erdlingIMG5917
2erdlingIMG5919
2erdlingIMG5935
2erdlingIMG5937
2erdlingIMG5946
2erdlingIMG5957
2erdlingIMG5964
2erdlingIMG5971
2erdlingIMG7351
2erdlingIMG7355
2erdlingIMG7375
2erdlingIMG7393
2erdlingIMG7397
2erdlingIMG7412
2erdlingIMG7439
2erdlingIMG7469
2erdlingIMG7485
2erdlingIMG7493
2erdlingIMG7494
2erdlingIMG7504
2erdlingIMG7510
2erdlingIMG7518
3vladintearsIMG5981
3vladintearsIMG5997
3vladintearsIMG6004
3vladintearsIMG6007
3vladintearsIMG6018
3vladintearsIMG6036
3vladintearsIMG6037
3vladintearsIMG6054
3vladintearsIMG6060
3vladintearsIMG6071
3vladintearsIMG6074
3vladintearsIMG6087
3vladintearsIMG6089
3vladintearsIMG6110
3vladintearsIMG6113
3vladintearsIMG6117
3vladintearsIMG6138
3vladintearsIMG7540
3vladintearsIMG7541
3vladintearsIMG7547
3vladintearsIMG7551
3vladintearsIMG7553
3vladintearsIMG7585
3vladintearsIMG7590
3vladintearsIMG7601
3vladintearsIMG7608
3vladintearsIMG7610
3vladintearsIMG7631
4aeveriumIMG6148
4aeveriumIMG6150
4aeveriumIMG6151
4aeveriumIMG6161
4aeveriumIMG6164
4aeveriumIMG6178
4aeveriumIMG6182
4aeveriumIMG6185
4aeveriumIMG6194
4aeveriumIMG6198
4aeveriumIMG6212
4aeveriumIMG6225
4aeveriumIMG6231
4aeveriumIMG6236
4aeveriumIMG6258
4aeveriumIMG6262
4aeveriumIMG6275
4aeveriumIMG6283
4aeveriumIMG6291
4aeveriumIMG6298
4aeveriumIMG6305
4aeveriumIMG6312
4aeveriumIMG6322
4aeveriumIMG6329
4aeveriumIMG6333
4aeveriumIMG6335
4aeveriumIMG6339
4aeveriumIMG6347
4aeveriumIMG6369
4aeveriumIMG6388
4aeveriumIMG6427
4aeveriumIMG7656
4aeveriumIMG7693
4aeveriumIMG7708
4aeveriumIMG7716
4aeveriumIMG7721
4aeveriumIMG7741
4aeveriumIMG7757
4aeveriumIMG7772
4aeveriumIMG7832
4aeveriumIMG7840
4aeveriumIMG7851
4aeveriumIMG7866
4aeveriumIMG7870
5ostfrontIMG6439
5ostfrontIMG6441
5ostfrontIMG6462
5ostfrontIMG6466
5ostfrontIMG6467
5ostfrontIMG6470
5ostfrontIMG6472
5ostfrontIMG6476
5ostfrontIMG6479
5ostfrontIMG6484
5ostfrontIMG6495
5ostfrontIMG6507
5ostfrontIMG6510
5ostfrontIMG6521
5ostfrontIMG6527
5ostfrontIMG6532
5ostfrontIMG6540
5ostfrontIMG6551
5ostfrontIMG7879
5ostfrontIMG7882
5ostfrontIMG7883
5ostfrontIMG7887
5ostfrontIMG7900
5ostfrontIMG7904
5ostfrontIMG7925
5ostfrontIMG7930
5ostfrontIMG7933
5ostfrontIMG7936
5ostfrontIMG7940
5ostfrontIMG7948
5ostfrontIMG7965
5ostfrontIMG7983
5ostfrontIMG8001
5ostfrontIMG8044
5ostfrontIMG8048
5ostfrontIMG8053
5ostfrontIMG8077
5ostfrontIMG8094
5ostfrontIMG8121
5ostfrontIMG8137
6crematoryIMG6566
6crematoryIMG6583
6crematoryIMG6592
6crematoryIMG6593
6crematoryIMG6616
6crematoryIMG6619
6crematoryIMG6623
6crematoryIMG6628
6crematoryIMG6636
6crematoryIMG6638
6crematoryIMG6665
6crematoryIMG6666
6crematoryIMG6671
6crematoryIMG6674
6crematoryIMG6679
6crematoryIMG6681
6crematoryIMG8146
6crematoryIMG8151
6crematoryIMG8155
6crematoryIMG8157
6crematoryIMG8161
6crematoryIMG8178
6crematoryIMG8195
6crematoryIMG8199
6crematoryIMG8216
6crematoryIMG8226
6crematoryIMG8250
6crematoryIMG8253
6crematoryIMG8259
6crematoryIMG8262
6crematoryIMG8272
6crematoryIMG8273
6crematoryIMG8285
6crematoryIMG8308
6crematoryIMG8316
6crematoryIMG8345
6crematoryIMG8362
6crematoryIMG8378
6crematoryIMG8382
7moonspellIMG8393
7moonspellIMG8403
7moonspellIMG8413
7moonspellIMG8418
7moonspellIMG8424
7moonspellIMG8430
7moonspellIMG8435
7moonspellIMG8436
7moonspellIMG8463
7moonspellIMG8475
7moonspellIMG8478
7moonspellIMG8503
7moonspellIMG8516
7moonspellIMG8523
7moonspellIMG8546
7moonspellIMG8550
7moonspellIMG8555
7moonspellIMG8559
7moonspellIMG8566
7moonspellIMG9385
7moonspellIMG9389
7moonspellIMG9395
7moonspellIMG9417
7moonspellIMG9418
7moonspellIMG9420
7moonspellIMG9430
7moonspellIMG9434
7moonspellIMG9437
7moonspellIMG9456
7moonspellIMG9465
7moonspellIMG9468
7moonspellIMG9474
7moonspellIMG9489
7moonspellIMG9520
7moonspellIMG9525
7moonspellIMG9538
7moonspellIMG9541
7moonspellIMG9556
7moonspellIMG9563
7moonspellIMG9567
7moonspellIMG9590
7moonspellIMG9595
7moonspellIMG9596
7moonspellIMG9627

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Weitere Infos

Verstanden