LEGACY - The Voice from the Darkside

Switch to desktop

Tuesday, 28 February 2012 01:00

 

FALLING LEAVES “Mournful Cry Of A Dying Sun”

Written by 
Rate this item
(1 Vote)
 



Additional Info
Bewertung: 10
Label: Eigenproduktion
erschienen in Ausgabe Nr.: 077
FALLING LEAVES “Mournful Cry Of A Dying Sun”

Im nahen Osten ist Doom Death seit 20 Jahren eine feste Größe, das hat gerade erst die Wiederveröffentlichung von „Kaddish“ (Salem) und dem Orphaned Land-Demo „The Beloved’s Cry“ gezeigt. FALLING LEAVES passen ebenso wie ihre jordanischen Landsmänner Bilocate und Chalice Of Doom in das Schema und sind zuallererst von den elegischen, ausufernden My Dying Bride-Kompositionen inspiriert. Deutlich wird das nicht zuletzt am komplett unmetallischen Melancholie-Opus in der Albummitte dieses Debüts: ‚Silent Again’ fußt auf Piano, Keyboard-Teppichen sowie dem Wechselspiel einer Erzählstimme und der Geige – ganz so wie ‚For My Fallen Angel’ auf „Like Gods Of The Sun“. Diese Stilmittel werden auch in anderen Songs benutzt – beispielsweise ‚Trapped Within’. Das selbstbetitelte 2010er-Demo der Jordanier hat in einem bekannten Metal-Online-Nachschlagewerk eine der vernichtendsten Kritiken überhaupt bekommen: Unglaubliche Tristesse im Songwriting und ein katastrophaler Sound wurden bemängelt. Ersteres ist Geschmackssache, letzteres wurde auf konkurrenzfähiges Niveau gebracht. Lediglich das als unbetitelter Hidden Bonustrack angehängte Akustikgitarren-Instrumental (vergleichbar mit dem Fortsatz von Ulvers Debütalbum) breitet sich bewusst auf Vinyl-Knistern und anderen klanglichen Sepia-Effekten aus. Insgesamt erinnert das Panorama aus kargen rhythmischen Parts, klagenden Melodien und verschiedenen Gesangsstilen an die Israelis Substance For God. Hauptkritikpunkt ist dabei der oft jämmerliche, zu ausdruckslose Klargesang. Die Hooklines beispielsweise von ‚Blight’ verkümmern gegenüber der einfachen, aber emotional starken Leadgitarre. Assafs Growl-Stil ist hingegen über alle Zweifel erhaben, an frühe Opeth oder November’s Doom angelehnt. Also sehr tief und voluminös mit diesem gewissen vibrierendem Schleim in den Stimmbändern. Unterstützen und im Auge behalten: www.myspace.com/fallingleavesjo.

(c) 2012 www.legacy.de

Top Desktop version